4-Stabohü2020-online
4-Stabohü2020-online

press to zoom
22-Stabohü2020-online
22-Stabohü2020-online

press to zoom
IMG_5433-HDR-2200px
IMG_5433-HDR-2200px

press to zoom
4-Stabohü2020-online
4-Stabohü2020-online

press to zoom
1/11

Unser Vereinsheim,
die Stangenbodenhütte

Kurzinfo:

- Erbaut 1910

- Renoviert 1987

- 22 Schlafplätze

- Gastraum für 50 Personen

- 714m ü.M.

- kein Handy Empfang

Die Stangenbodenhütte liegt inmitten des Belchengebietes am Hohen Kelch und bietet ideale

Ausgangs- und Abschlussmöglichkeiten für Wanderungen und Touren. Sie wurde 1910 von

Waldarbeitern der Gemeinde Untermünstertal in ca. 750 Metern Höhe als Unterstand für Pferde

und Waldarbeiter gebaut. Die Stangenbodenhütte hat eine gut eingerichtete Küche mit Gas-

herd und Warmwasserboiler. Sie verfügt über einen kühlen Getränke- und Speisekeller.

Der gemütliche Gastraum mit Kachelofen bietet Platz für ca. 50 Personen. Im Dachgeschoss sind

insgesamt 22 Schlafplätze in Doppelstockbetten sowie Betreuerzimmer vorhanden. Zusätzlich

befinden sich im Dachgeschoss ein Waschraum mit warmem und kaltem Wasser sowie eine

Toilette. Auf dem Hüttenvorplatz befindet sich eine Grillhütte, die das Grillen selbst bei schlech-

tem Wetter ermöglicht. An der Seite dreht sich ein Wasserrad, das zusammen mit der Photo-

voltaikanlage zur 12 Volt Energieversorgung der Hütte beiträgt.

Viele Wege,
ein Ziel

Im Belchengebiet findet ihr unsere weißen Schilder, die euch zur Stangenbodenhütte führen. Zu erreichen ist die Hütte zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Das Auto kann auf dem Waldparkplatz vor der Schranke abgestellt werden. Der kürzeste Weg führt von der Schranke über einen steilen, breiten Waldweg zur Hütte. Gerne zeigen wir euch ein paar andere Routenvorschläge wie ihr in Kombination mit einer schönen Wanderung auf die Hütte kommt.

Mehr dazu findet ihr unter den Links 

 

Die Anfahrt mit dem Auto direkt zur Hütte ist nicht gestattet!

Koordinaten der Hütte: 47.818670, 7.810241

Stbh Anfahrt.png

Hüttendienst und Vermietung

In der Hüttensaison vom 1. Mai bis 1. November ist die Hütte an Sonn- und Feiertagen von

10 - 18 Uhr bewirtet.

Die Hüttendienste an den Wochenenden werden von den Mitgliedern und auch Nichtmitgliedern auf freiwilliger Basis

geleistet, ohne Zwang, aber mit viel Spaß und Freude! Falls auch Ihr einmal Hüttenwirt auf der

Stangenbodenhütte sein wollt, nehmt gerne Kontakt mit uns auf. Bei Planänderungen informieren wir Euch rechtzeitig hier auf unserer Homepage, im Gemeindeblatt Münstertal oder im Email Newsletter. Hinweise (Geöffnet/Geschlossen) zeigen euch auch die Schilder am Waldparkplatz.

Die Hütte wird auch an Gruppen

und Vereine sowie Privatpersonen vermietet. Alle Infos zur Hüttenbewirtung, Vermietung sowie den Belegungsplan findet ihr hier

 

Technik der Hütte 

Energieversorgung

Die Stangenbodenhütte hat keinen 230-Volt Netzanschluss. Sie wird mit 12-Volt Gleichspannung betrieben. Die benötigte Energie wird durch die 1998 erbaute Photovoltaikanlage (920-Watt), ca. 100m oberhalb der Hütte, erzeugt.

Ein Stromaggregat für 230 Volt ist vorhanden.

Beheizt wird die Hütte mit dem Kachelofen. Warmwasser sowie der Herd werden mit Gas betrieben.

Wasseraufbereitung

Zur Wasseraufbereitung verwenden wir eine Wasseraufbereitungs-Anlage der Firma Solar Spring.

Mehrere Aufbereitungsstufen machen es möglich, dass das Trinkwasser nicht nur sauber sondern auch sicher ist. Die Wasseraufbereitungsanlage filtert

 99,999 % aller Bakterien und Viren aus dem vorhandenen Wasser – und das komplett ohne Einsatz von Chemikalien. Möglich macht dies eine Kombination von Ultrafiltration, Aktivkohlefiltration und UV-Desinfektion.

Abwasser

Wir sind nicht an das örtliche Abwassernetz angeschlossen. Für das anfallende Abwasser der Hütte haben wir eine Biologische Kleinkläranlage der Firma BIOROCK installiert, die wie folgt funktioniert:

 

1. Stufe: Vorklärung
Die Vorklärung trennt Fette, Öle und Feststoffe vom Rohabwasser ab. Das vorgereinigte Abwasser fließt am Ende noch einmal durch einen Abwasserfilter zur BIOROCK Klärstufe.

2. Stufe: BIOREAKTOR
Der BIOREAKTOR reinigt das vorbehandelte Abwasser mittels eines vollbiologischen Prozesses. Um das Abwasser auf natürliche Weise zu behandeln, verwendet die Kleinkläranlage BIOROCK Medien. Ein exklusives und sehr effizientes Trägermaterial für Bakterien.

3. Stufe: Ableitung
Das gereinigte Abwasser verlässt die Anlage mittels Schwerkraft.

Aus diesem Grund ist es notwendig ausschließlich biologisch abbaubare Reinigungsmittel zu verwenden. Es darf nur das auf der Hütte vorhandene Toilettenpapier verwendet werden.

 

Historie der Hütte

1910 Bau der Stangenbodenhütte von Waldarbeitern

1970 Übergabe der Gemeinde der zerfallenen Hütte. Beginn der Umbauarbeiten und

         Einzug in das Vereinsheim der Naturfreunde Münstertal

1983 Bau eines Brunnens, Ausbau des Dachgeschosses mit Doppelstockbetten

1984 Bau einer neuen Quellfassung und Wasserleitung

1987 2. großer Umbau; Erdgeschoss mit Küche und Gastraum wird neu gestaltet

1990 Bau eines oberschlächtigen Wasserrades

1994 Bau der Kleinkraftanlage zur Stromerzeugung mittels Wasserkraft

1997 Planungsphase der umweltfreundlichen Photovoltaikanlage

1998 Bau und Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage zur Energiegewinnung

2007 Umbau der sanitären Anlagen und Erneuerung des Balkongeländers

2008 Bau und Fertigstellung des neuen Arbeitsraumes gegenüber der Hütte zur

         Unterbringung der Gasflaschen und des Strom-Aggregates

2012 Fertigstellung und Inbetriebnahme der BIOROCK Kläranlage

2014 Maßnahmen Brandschutzverordnung: Installation vernetzter Rauchmelder,

         Aufstellung Feuerlöscher, Fluchtwege-Kennzeichnung

2015 Brandschutzverordnung: Einbau einer Rauchschutztüre im Obergeschoss

         Sanierung des kompletten Kachelofens von 1986

2018 Installation eines neuen Wasserboilers in der Küche

2019 Installation einer Chemie freien Wasseraufbereitungsanlage der Firma Solar Spring

Impressionen