November 2019

Samstag, 01.11.2019

Hütten-Saisonabschluss auf der Stangenbodenhütte

Der Kachelofen wird zum Hüttendienst ein letztes
Mal für dieses Jahr angefeuert. Die Vorstandschaft
lädt zum Saisonende 2019 auf die Stangenbodenhütte
ein. Wir freuen uns auf euch.

Ab 10 Uhr Bewirtung durch die Vorstandschaft auf der
Stangenbodenhütte




Montag, 11. 11. 2019

 

Sankt Martins-Umzug

 

Am 11. November feiern wir den Sankt Martinstag.
Den Namen gab ihm der heilige Martin, der um das Jahr 316
geboren wurde.
Er begegnete einem Bettler, der frierend und in Lumpen am
Boden saß. Martin teilte mit dem Schwert seinen Mantel
und gab die Hälfte dem Bettler. Nachts im Traum erschien
ihm Jesus. Martin erkannte in ihm den Bettler, weil er die Hälfte seines Mantels trug und sprach:
Was du diesem Bettler gegeben hast, hast du mir getan.
Zur Erinnerung an den großherzigen Reiter als Symbol der Nächstenliebe feiern die Kinder St. Martin und spielen dieses

Ereignis nach. Über zahlreiche kleine und große Besucher
würden wir uns sehr freuen.

Wir treffen uns um 17:00 Uhr zum Laternenumzug auf dem Kirchenparkplatz.

 

Information/ Organisation:    Bergfreunde Münstertal, 07636/787912



Samstag, 16.11.2019

Der erste Schwibbogen wurde im 18. Jahrhundert aus
blankem Eisen durch einen Bergschmied mit Namen Teller
in Johanngeorgenstadt, unweit der Münstertäler
Partnergemeinde Rittersgrün, gefertigt.
In Tellers erstem Bogen waren zwei Bergleute im Habit sowie das Wappen Sachsens mit Königskrone sichtbar.
Ab 1937 wurden Schwibbögen maschinell aus Schwarzblech
im Werk von Friedrich Emil Krauß in Schwarzenberg hergestellt.
Bis in die heutige Zeit werden im Erzgebirge Schwibbögen
als weihnachtlicher Kunstgewerbeartikel, meist aus Holz, produziert.
Die Münstertäler Vereine Bergfreunde, Bergbaufreunde

und das Partnerschaftskomitee laden zum ersten
gemeinsamen Schwibbogenfest am Bergwerk Teufelsgrund ein.
Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben oder sind zu erfragen bei

Anita Funkhauser, Tel. 07636/787912, a.funkhauser@gmx.de